Nachrichten für Unternehmen

Mit Handy und Computer Steuern sparen

23.04.2013 - Privat gekaufte Computer, Handys, Software und andere IT-Geräte können von der Steuer abgesetzt werden, wenn sie auch für ihre Arbeit genutzt werden. Das gleiche gilt für Telefon- und Internetgebühren.

Abgabefristen

Steuerzahler, die zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind, müssen diese bis spätestens 31. Mai 2012 bei dem für sie zuständigen Finanzamt einreichen. Eine Verlängerung der Frist ist auf Antrag möglich. Wenn Sie Ihre Steuererklärung von einem Steuerberater oder der Lohnsteuer-Hilfe erstellen lassen, haben Sie Zeit bis zum 31. Dezember 2012. Freiwillige Steuererklärungen können bis zum 31. Dezember 2015 abgegeben werden.

Arbeitsmittel

Auch die Aufwendungen für ein Arbeitszimmer können Sie absetzen. Voraussetzung ist, dass für Ihre berufliche oder betriebliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Ist das Arbeitszimmer Mittelpunkt Ihrer gesamten beruflichen Tätigkeit, gibt es keine Begrenzung. Sind die Anschaffungskosten für Arbeitsmittel wie Laptop, Computer oder Handys höher als 410 Euro, werden sie nicht auf einen Schlag geltend gemacht, sondern über die gewöhnliche Nutzungsdauer des Geräts verteilt. Für den Nachweis ist es sinnvoll, drei Monate lang die Nutzung des Computers aufzuzeichnen.

Business Netzwerke

Wer Ausgaben für kostenpflichtige Mitgliedschaften bei beruflichen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn hat, kann diese unter Umständen ebenfalls geltend machen. Voraussetzung ist, dass das Profil dem beruflichen Fortkommen dient und dementsprechend auf die geschäftlichen bzw. beruflichen Interessen reduziert ist. Dies ist dem Finanzamt gegebenenfalls nachzuweisen.

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt